Karl-Krull-Grundschule
Schriftgröße: 
2.Wettbewerb 2007/08

„Unser Märchenbuch/ Klasse 2a“

 

 

 

 

 

Durch das Unterrichtsthema „Märchen“ entstand die Idee, Märchen selber zu schreiben und ein Märchenbuch zu entwerfen. Nach dem Zusammentragen von Märchenmerkmalen schrieben alle ihr Märchen vor. Außergewöhnliches, Witziges und gar Eigenartiges durfte dabei entstehen. Nach Schreibkonferenzen haben dann alle Kinder ihre Märchen in Word am Computer geschrieben, Bilder dazu gemalt, diese gescannt und eingefügt, alles ausgedruckt, laminiert und gelocht. Gemeinsam wurde über die Reihenfolge der Märchen im Buch entschieden und alles zusammengestellt.

 

 

 


„Das Jahreszeitenkochbuch/ Klasse 2b“

 

Die Klasse 2b hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Jahreszeitenkochbuch zusammenzustellen. Dabei können die Kinder Ideen aus ihrem eigenen Erfahrungsbereich einbringen können. Sie haben sich mit den Merkmalen der Jahreszeiten beschäftigt, sich im Kochen und Backen geübt, den Umgang mit Medien trainiert und fast „nebenbei“ ein tolles Kochbuch entstehen lassen.

 

  1. Gespräch mit den Eltern und Kindern und Einteilen in Jahreszeitengruppen
  2. Finden der entsprechenden Rezepte
  3. Kochen der Gerichte mit den Eltern, dabei fotografieren
  4. Aufschreiben der Rezepte in Word am Computer
  5. Gestalten der Seiten mit Hilfe der Eltern und der Lehrerin
  6. Gestaltung der Deckblätter zu den Jahreszeiten
  7. Elfchen und Geschichten geschrieben, Bilder im Internet gesucht
  8. Seiten laminiert und gebunden
  9. Fertig!

„Als Oma und Opa noch Schüler waren/ Klasse 3a"

 

Im Unterricht behandelten wir das Thema „Früher und heute“, erfuhren Wissenswertes aus Sachbüchern und dem Internet über die Schule vor 100 Jahren. Dabei kamen wir auf die Idee, unsere Großeltern und wenn möglich unsere Urgroßeltern über ihre Erlebnisse während ihrer Schulzeit zu befragen.

 

Viele Kinderfotos, Erinnerungsstücke, Zeugnisse, Schulhefte und Bastelarbeiten aus den Kindertagen unserer Großeltern kamen bei uns an, wurden bewundert und gescannt. Außerdem übten wir Sütterlinschrift und gestalteten Namensschilder für unseren Klassenraum.

 

 

  1. Information der Großeltern über das Projekt

  2. Ausstellung der Erinnerungsstücke und Interviews

  3. Schreiben, Gestalten und Anordnen der Texte in der Worddatei

  4. Scannen und bearbeiten der Erinnerungsstücke, eigener Sütterlinschriftproben und gemalter Bilder

  5. Einfügen der Scannbilder in die Texte und in das Buch

 

Außerdem erkundeten einige Arbeitsgruppen benutzerdefinierte Animationen im Programm PowerPoint oder arbeiteten im Internet mit der Hamsterkiste

 

·         Erstellen der Projektpräsentation  

·         Präsentation über Sütterlin und unsere Schriftübungen  

 

Ein Vater organisierte das Binden des Buches. Eine CD wurde hergestellt.  

Zu den Endjahreszeugnissen stellen wir das Projekt unseren Gästen vor.


„Die Wiese im Frühjahr/ Klasse 3b"

 

Alle Schüler der Klasse 3b haben zum Sachkundethema „Die Wiese im Frühjahr“ ein Buch erstellt.

In Text und Bild, ergänzt durch Rätselseiten und Dominospiele, schrieben und gestalteten sie zahlreiche Pflanzen- und Tiersteckbriefe.  

Dieses Buch können alle zukünftigen dritten Klassen im Sachkundeunterricht verwenden.

 

 

  1. Die Kinder wählten eine Pflanze und ein Tier aus.

  2. Sie sammelten Material zusammen, forschten in Büchern oder im Internet, schreiben sich wichtige Informationen auf, suchten und malten Bilder.

  3. Den Pflanzensteckbrief erstellten sie in Partnerarbeit, den Tiersteckbrief allein, beides erst einmal in einer Vorschrift.

  4. Anschließend schrieben sie die Steckbriefe in Word und gestalteten die Texte. Fotos und selbst gemalte Bilder wurden gescannt und in die texte eingefügt.

  5. Einige Kinder ergänzten mit selbst geschriebenen Geschichten, Gedichten, Elfchen sowie mit Rätseln und Dominospielen das entstehende Buch.

Eine Auswahl gepresster laminierter Pflanzen dient als Anschauungsmaterial.


„Ein Streifzug durch den Müritz-Nationalpark/ Klasse 4a“

 

Wir, die Klasse 4a, verbrachten unsere Klassenfahrt in der Nähe von  Waren, auf einem Erlebnisbauernhof in dem kleinen Ort Freidorf. Durch das herrliche, sonnige Wetter konnten wir die hinreißende Landschaft mit seiner bezaubernden Natur ausgiebig erforschen und dabei viel Neues und Interessantes entdecken.

 

Daraus entwickelten wir unser Vorhaben, den Müritz- Nationalpark  aus  unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten und genauer zu untersuchen. Spezielle Themen, die ausgewählt wurden und mit denen sich die Kinder in den einzelnen Arbeitsgruppen beschäftigten, sind:

 

  • „Landschaft“

  • „Gewässer“

  • „Tiere im Nationalpark“

  • „Sehenswertes“

 

Es bereitete uns immer mehr Spaß, die Natur zu erkunden und uns in die schöne Landschaft hineinzuversetzen. Mit viel Fantasie haben wir alles an ruhigen Orten durchdacht, kreativ gearbeitet und uns gegenseitig unterstützt.  

Einerseits betätigten wir uns als Autoren, die Texte niederschrieben und dichteten, andererseits wurden wir zu Fotografen, die besondere Naturerscheinungen in schönen Bildern festhielten.  

Die Bearbeitung und Gestaltung des Geschriebenen mit passenden Fotos nun am Computer stellte für jeden eine neue Herausforderung dar, denn es sollte schließlich ein Bildband entstehen, der eine Reihe von Reisetipps und wichtigen Informationen über das Gebiet der Mecklenburgischen Seenplatte enthält.  

So reifte in jedem von uns ein kleiner Künstler heran.   

Die zusammengestellten Ergebnisse widerspiegeln unsere Erlebnisse und Eindrücke. Sie sollen anregen, den Müritz- Nationalpark inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte zu besuchen und seine verborgenen Geheimnisse zu entdecken.


„Fit, gesund und aktiv/ Klasse 4b“

Ein neues, geeignetes Thema zu finden, fiel uns nicht schwer.

 

Schnell waren wir uns einig. Nach unserem Projekt aus der 3. Klasse „Unser Sport macht Spaß“ wollen wir einen zweiten Teil entstehen lassen. Schließlich halten wir uns nicht nur durch Bewegung fit, sondern auch durch eine bewusste Ernährung. Jeder spricht von diesem Thema- von Kalorien, ob zu Hause in der Familie, in der Schule, im Funk und Fernsehen oder in der Presse. In der OZ haben wir nachdenkliche Schlagzeilen gefunden wie z.B. „MV bringt zuviel auf die Waage!“

 

 

Planung/ Durchführung

 

Als uns allen das Thema inhaltlich klar war, haben wir Ideen und Material gesammelt. Wir sortierten es und teilten uns in 7 Gruppen auf:

 

       1. Was sind Kalorien? 

       2. Die Ernährungspyramide 

       3. Die Waage 

       4. Abnehmen durch Sport 

       5. Abnehmen im Alltag 

       6. Rätsel 

       7. Gesunde und leckere Rezepte

 

Jeder Schüler bekam seinen eigenen Auftrag,  wusste wofür er verantwortlich war. Gemeinsam stellten wir einen zeitplan auf um zu wissen, welche Gruppe wann und welche Neuen Medien nutzen durfte (z.B. die Arbeit am Computer Tag/ Stunde).

 

Hier einige Schülertätigkeiten:

 

- Gruppen bilden 

- Material sammeln, sortieren, prüfen und aufteilen 

- in Büchern/ Zeitschriften/ Zeitungen…nachlesen, nachschlagen 

- im Internet suchen, Informationen runterladen 

- fotografieren 

- Texte verfassen, am Computer schreiben, gestalten, Tabellen erstellen, Fotos einfügen 

- Arbeit mit Wechseldatenträgern: Stick, CD 

- Deckblätter entwerfen, bemalen, verzieren 

- scannen, ausdrucken, laminieren 

- künstliche Lebensmittel herstellen (aus Ton, Pappe, Krepppapier…) 

- Lebensmittel wiegen, kcal berechnen 

- backen, verkaufen

 

Einsatzmöglichkeiten

 

    - im Deutsch-, Sachunterricht 

    - Kochkurs 

    - im Hort

 

Wir hatten viel Spaß an unserer Arbeit, auch wenn man sich ganz schön anstrengend musste, ins Schwitzen kam und manchmal die Technik nicht so wollte wie wir!