Karl-Krull-Grundschule
Schriftgröße: 
2. Medienmesse

Über ein ganzes Schuljahr haben sich alle Klassen wieder sehr intensiv mit Medien beschäftigt. Ganz unterschiedlich waren Bücher, Computer und Co. im Einsatz. Ganz tolle Projekte sind entstanden, die von den Schaffern, aber auch von anderen Klassen im Unterricht genutzt werden können und sollen!

 

Alle sind schon gespannt auf die Präsentation: die Kinder, die LehrerInnen und auch der Besuch ... die Koordinatorin des Präventionsrates der Universitäts- und Hansestadt Greifswald, Frau Dr. Christine Dembski, und die Medienpädagogische Beraterin des Staatlichen Schulamtes Greifswald Frau Dr. Sabine Schweder.

 

 


Im Anschluss an die Präsentationen erhielt jede Klasse einen Scheck über 100 € für ihre Arbeit (gesponsert vom Förderverein unserer Schule:-)


Klasse 1a - Das ganze ABC

Die Klasse 1a hat das ganze ABC gestaltet. Die Kinder probierten aus, wie jeder seinen Buchstaben ganz groß auf das Blatt im Computer hinzaubern konnte. Einen Satz zu finden, in dem jedes Wort mit diesem Buchstaben beginnt, und diesen dann auch noch auf dieses Blatt im Computer zu schreiben, war mindestens genauso spannend und sicher sehr viel anstrengender. Allerlei Wortspiele können mit den einfachen Buchstabenkarten ausprobiert werden, wie die Kinder prima dargestellt haben. Dankeschön, Klasse 1a!


Klasse 1b - Lustige Rechenaufgaben

Sich selbst eine Plusaufgabe auszudenken ist ja noch leicht, diese dann aber am Computer zu schreiben (und das nicht nur mit Ziffern, sondern auch mit Buchstaben): das ist schon eine Riesenherausforderung. Dieser Aufgabe hat sich die Klasse 1b gestellt. Aber das war noch nicht alles. Die Kinder haben sich tolle Scherzaufgaben ausgedacht zu ihrer Gleichung. Da wurde aus 8 + 11 = 19 die Aufgabe 8 Klassen plus 11 Lehrer ist gleich die Karl-Krull-Grundschule oder aus 2 + 3 + 1 = 6 die Aufgabe 2 Clowns plus 3 Artisten plus 1 Elefant ist gleich Zirkus. So macht das Rechnen noch viel mehr Spaß! Vielen Dank, liebe 1b!


Klasse 2a - Rund um den Igel

4 Gruppen arbeiteten an dem Medienprojekt der Klasse 2a zum Thema Igel. Dabei entstanden mit Hilfe von Textprogramm und Scanner kleine Igelgeschichten in der einen Gruppe als Comic und in einer anderen Gruppe als Erzählung. Ein drittes Team zeichnete mit Hilfe von Word einen Igel, dessen Stachelkleid 9 Fragen enthält. Die Antworten kannst du mit der Angel aus dem Aquarium fischen, das die vierte Gruppe entworfen und hergestellt hat. Jede zweite Klasse kann mit diesem Paket ihr Wissen rund um den Igel erweitern und festigen. Vielen Dank und viel Spaß!


Klasse 2b - Regeln in der Schule

Die Kinder der Klasse 2b gehen gern in die Schule und doch kommt es vor, dass sie mit manchen Dingen nicht einverstanden sind. In ihren kleinen Fotoszenen stellen sie dar, was ihnen nicht gefällt. Sie schlagen aber auf einem zweiten Bild immer gleich vor, wie ihrer Meinung nach das Verhalten in solch einer Situation richtig ist. Die Kinder mussten sich als Fotograf, Schauspieler, Wordnutzer, Bildbearbeiter, Sprechblaseneinfüger beweisen. Anstrengungsbereitschaft und Ausdauer zeigten die Kinder, genauso wie Spaß, Freude und Stolz! Vilen Dank!


Klasse 3a - Das RAPzeptebuch

Was eine Gesundheitswoche mit einem Rapper zu tun hat? Die Klasse 3a weiß es ganz genau. "Ali - der Rapper" war gekommen, um mit ihnen einen Gemüserap zu machen. Lange wurde an dem Text "gefeilt", bis alles passte und alle zufrieden waren. Dann nahm Ali mit den Kindern den RAP in kleinen Gruppen auf. Das hat Spaß gemacht, war aber auch anstrengend. Wer gerade nicht rappte, gestaltete die Helden für den Trickfilm. Den Helden der Geschichte brachte ein Kind in Natur mit. Doch als Film und Rap fertig war, wollten die kleinen Gemüserapper noch lange nicht aufhören: mit schon oft trainierten Arbeitschritten gestalteten sie am Computer ein stimmungsvolles Kochbuch mit Obst- und GemüseRAPballaden. Ein gemüsliches Fotoshooting rundete die ganze Sache ab. Vilene Dank!  


Klasse 3b - Soziales Miteinander

Streit gibt es überall einmal, aber Meinungsverschiedenheiten dürfen nicht zu Grob- und Gemeinheiten führen. Wie können wir andere Wege finden? Was finde ich an Anderen toll oder interessant? Wie verhalte ich mich, wenn es Probleme gibt? Was ist Mobbing? All diesen Fragen gingen die Kinder der Klasse 3b auf den Grund. Ein toller Katalog mit Übungen für ein friedliches, achtungsvolles Miteinander in der Klasse ist entstanden. Jede Übung wurde ausprobiert, in Bildern festgehalten und am Ende am Computer zu einer Sammlung zusammengestellt. Die Kinder halfen sich gegenseitig, lernten sich besser kennen und schätzen. Dazu trug auch der Abschluss bei: ein ANTI-GEWALT-RAP! "Ali - der Rapper" half beim Dichten und führte die Tonaufnahmen durch. Das war spannend. Vielen Dank an die Klasse 3b!


Klasse 4a - Energiegeladen - klasse!

Im Werkunterricht hatten die Kinder schon viel gehört über die Energiearten, über die Umwandlung von einer Energieform in eine andere. Nun wollten sie ein Medienprojekt über Energie gestalten.

Eine Gruppe war zuständig für Filme und Fotos, mit deren Hilfe verschiedenen Energiearten dargestellt und kleine Interviews geführt wurden. Ein anderes Team führte kleine Experimente durch, baute Modelle und dokumentierte ihre Arbeit in verschiedenen Programmen am Computer oder vor der Kamera.Die dritte Gruppe sammelte viele Informationen in einer Powerpointpräsentation und pflegte die Ergebnisse der anderen Gruppen hier ein. Eine sehr umfangreiche Präsentation kann den Kindern der zukünftigen vierten Klassen helfen, das Thema "Energie" im Werkunterricht besser zu verstehen. Vielen Dank!


Klasse 4b - Naturkatastrophen

2011, das Rekordjahr der Naturkatastrophen… so stand es in der Zeitung, das machte die Kinder der Klasse 4b neugierig und so wurde es das Thema ihres Medienprojektes. Sie recherchierten, formulierten, veränderten,fotografierten, fügten ein, malten, scannten, experimentierten, filmten .... in drei Gruppen: STURM, VULKAN, WASSER ... Entstanden ist ein Buch rund um viele Naturphänomene und ein Video mit spannenden Experimenten. Vielen Dank, liebe Klasse 4b! 


Die Messe

Am Vormittag hatten alle Kinder die Gelegenheit, sich die Projekte der anderen Kinder genau anzuschauen, Spiele auszuprobieren, Experimente anzuschauen und auszuprobiren, Geschichten zu lesen, Raps zu singen, Kostproben zu machen .... Am Nachmittag nahmen viele Eltern die Gelegenheit wahr und bestaunten die Werke ihrer Kinder, ließen sich alles erklären und testeten ebenfalls ganz genau.