Karl-Krull-Grundschule
Schriftgröße: 
Medienprojektarbeit

Durch die Ausstattungsinitiative Mecklenburg-Vorpommern erhielten wir die erste Computertechnik
an unserer Schule. Wir wollten einen Weg finden, wie man die Fähigkeit und Bereitschaft produzieren
und verbreiten kann, mediale Angebote (wie den Computer überhaupt, andere Instrumente, Software,
kommunikative Dienste) für unterschiedlichste Funktionen (wie Information, Lernen, Problemlösen,
Kommunikation, kulturelle Zwecke, Unterhaltung) zu nutzen. Das Ziel war also schnell klar:
Wir wollen nicht einfach nur Lernsoftware von verschiedenen Verlagen für die differenzierte Arbeit in den
Stunden nutzen, sondern wirkliche Medienkompetenz entwickeln und uns somit den Anforderungen der Zeit stellen.
Dabei soll garantiert werden, dass gemeinschaftliches und kreatives Lernen möglich ist.

 


Medienkurse an unserer Schule

Seit vielen Jahren laufen im Rahmen der Vollen Halbtagsschule verschiedene Medienkurse. Die teilnehmenden Kinder lernen vor allem den vielfältigen Gebrauch der Neuen Medien kennen. Sie werden schnell zu tatkräftigen Helfern in ihren Klassen, wenn es hier um den Umgang mit Neuen Medien geht.
Auf den folgenden Seiten stellen sich die Medienkurse vor:


Neuer Start ab 2010 mit einer Medienmesse

Ab Schuljahr 2010/ 2011 haben wir einen neuen Weg eingeschlagen. Kein Medienwettbewerb, sondern eine Medienmesse soll das Ereignis in puncto Medienarbeit am Ende unseres Schuljahres sein. Alle Klassen können teilnehmen, ihre tollen Medienprojekte vor allen Kindern und Lehrern der Schule präsentieren und erhalten natürlich auch einen Bonus für ihre Klassenkasse dafür (gesponsert vom Förderverein unserer Schule). Wir sind gespannt!

 

Stolz präsentieren die Schüler die Ergebnisse auch in der anschließenden Ausstellung, die alle Klassen besuchen. Hier können die Mädchen und Jungen die Projekte der anderen Klassen noch einmal ganz genau in Augenschein nehmen, Fragen stellen, lesen, spielen, rätseln, staunen... 

Am Nachmittag nutzen viele Eltern die Möglichkeit, die Arbeiten anzuschauen. Sie fragen die Kinder sehr ausgiebig aus, wollen Schrittfolgen und Arbeitsweisen wissen, sind gespannt, was Spaß oder auch Schwierigkeiten bereitet und gucken sich vielleicht auch den einen oder anderen Trick am Computer ab. Die Kinder erzählen sehr selbstbewusst und zeigen ihre Freude und ihr Können.

8.Medienmesse 2017/2018

7.Medienmesse 2016/2017

6.Medienmesse 2015/2016

5.Medienmesse 2014/2015

4.Medienmesse 2013/2014

3.Medienmesse 2012/2013

2.Medienmesse 2011/2012

1.Medienmesse 2010/2011


Unsere Medienprojektwettbewerbe von 2006 bis 2010

Schon seit vielen Jahren werden an unserer Schule zahlreiche Projektarbeiten mit den Neuen Medien durchgeführt. Ob nun die Kurse Bilderwelten, die Kreative Medienwerkstatt, die Reporter oder aber auch die Stadtforscher unserer Schule, sie alle haben irgendwann sogar schon Preise gewonnen bei Wettbewerben des Landes-Mecklenburg-Vorpommern sowie bei bundesweit ausgeschriebenen Ausscheiden. Ein großer Teil unserer Technik, mit der die Kinder heute tagtäglich arbeiten können, wurde mit Hilfe dieser Preise angeschafft.

 

1000 € Preisgelder aus dem vergangenen Schuljahr sollten im Schuljahr 2006/ 2007 nun unseren ersten eigenen Medienwettbewerb ermöglichen. Wir haben natürlich gehofft, dass daraus eine Tradition entstehen könnte, und das ist es.. Mittlerweile haben wir diesen Wettbewerb schon viermal durchgeführt. Der Förderverein lobt die Preisgelder aus. Elternvertreter aus jeder Klasse, ehemalige Eltern, Personen aus öffentlichen Ämtern, Vertreter aus der Lehrerschaft wirken mittlerweile in der Jury vor der Preisverleihung mit. 

 

Stöbern Sie doch einmal ein wenig in unseren Projekten herum. Es lohnt sich!

 

1.Wettbewerb 2006/2007

2.Wettbewerb 2007/2008

3.Wettbewerb 2008/2009

4.Wettbewerb 2009/2010 


Unsere Medienarbeit von 2002 bis 2006

In den ersten Jahren stellten sich Medienkurse im Rahmen der Vollen Halbtagsschule (wie BILDERWELTEN, DIE RASENDEN REPORTER, DIE KREATIVE MEDIENWERKSTATT) und auch einzelne Klassen unserer Grundschule dieser neuen Aufgabe in kleineren und größeren Projekten. Große Unterstützung erhielten wir von der heutigen Medienpädagogischen Beraterin des Staatlichen Schulamtes Greifswald Frau Dr. Sabine Schweder. Sie nahm uns an die Hand und zeigte uns Wege in der Arbeit mit Neuen Medien. Viele nutzten für ihre Arbeit ein virtuelles Klassenzimmer im Internet (www.schola-21.de), welches gleichzeitig zur Präsentation der Ergebnisse gedient hatte. Leider sind unsere Projekte aus technischen Gründen dort nicht mehr zu erreichen. Trotzdem sei eine Auswahl hier erwähnt.   


  • 2002/2003
    RASENDE REPORTER „Möglichkeiten der aktiven Medienarbeit“ 

    Für die Arbeit in diesem Schuljahr erhielten wir 2003 beim Wettbewerb der Ausstattungsinitiative Mecklenburg-Vorpommern einen 2.Preis.

  • 2003/2004 
    KLASSENSTUFE 4 „Stadtforscher Rostock/ Stralsund/ Wismar“  
    Für diese 3 Projekte erhielten wir einen 3.Preis im 3.Wettbewerb der Ausstattungsinitiative Mecklenburg-Vorpommern. / "Stadtforscher Greifswald"   
    BILDERWELTEN KLASSE 3/ 4 „Unsere Hände grüßen“
    Dafür erhielten wir einen 2.Preis im 3. Wettbewerb „Offener Unterricht Online“ des Lern- und Informationssystems SCHOLA-21, einem Projekt der Deutschen  Kinder- und Jugendstiftung und der Stiftung Mercator GmbH und einen 1.Preis im 3. Wettbewerb der Ausstattungsinitiative Mecklenburg-Vorpommern.   
    KLEINE REPORTER GANZ GROß „Mit Theolino unterwegs“

  • 2004/2005 
    MEDIENKURSE DER VHTS
    „Unsere Schule trägt den Namen Karl Krull- Wer war das?“
    „Wissen testen mit Karten – GREIFSWALD“
    „Sonne, Mond und Sterne“ – ein künstlerisch motivierter Medienkurs
    „Geheimnisvolle Ostsee – Wie erforschen wir das Meer vor unserer Tür?“
    „Rasende Reporter in Berlin“ Wir berichten über die Preisträger, die Lernwerkstatt der erfolgreichen Gewinner und über die Preisverleihung in Berlin, im Museum für Kommunikation. 
    KLASSENSTUFE 4 „Stadtforscher Schwerin“

  • 2005/2006  
    DIE LITERATURREPORTER „Wir schreiben da weiter, wo Koeppen und Fallada aufgehört haben“ Dafür erhielten wir den 1.Preis Sparte Literatur beim Wettbewerb  „Kinder zum Olymp - Schulen kooperieren mit Kultur 2006“
    Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung feiert die Fertigstellung einer neuen virtuellen Lernplattform. Im Museum für Kommunikation findet "Push the Buttom" statt. Wir sind mit dabei, wenn das neue SCHOLA-21 an den Start geht!