Karl-Krull-Grundschule
Schriftgröße: 
Schuljahr 2009/10
An dieser Stelle berichten wir seit Beginn des Schuljahres 2009/2010 von Höhepunkten aus unserem Schulleben. Manchmal steht hier aber auch nur ein Hinweis auf die Klassenseiten dieser Homepage, denn dort wird auch fleißig von vielen Erlebnissen erzählt.

14.6.2010 Sportfest

Unsere Gesundheitswoche startete diesmal mit einem zünftigen Sportfest. Das Wetter meinte es gut mit uns, so dass wir bei strahlendem Sonnenschein um 9 Uhr die Wettkämpfe eröffnen konnten. Nach einer großen Stadionrunde zum Erwärmen begann das Kämpfen an den einzelenen Stationen: Weitsprung, 50-m-Lauf, Werfen. Als Abschluss mussten in diesem Jahr alle Kinder der 1., 2. und 3. Klasse 600 m, die Mädchen der vierten Klasse 800 m und die Jungen 1000 m. Das war gar nicht so einfach, aber alle haben sich super angestrengt!
Über diesen Link gibt es einige Bilder!


17.4.2010 Mach mit, mach's nach, mach's besser!

Am Samstag (17.4.2010)  war es soweit. Ole, Emma, Georg, Tanja, Bjarne, Elsa, Matti, Nele, Lukas, Jamie, Paul und Freya sowie Max aus den 2.Klassen unserer Schule waren bereit, ihn wieder zu erkämpfen ... ihn ... den Wanderpokal des Wettbewerbs "Mach mit, mach's nach, mach's besser"  der 2.Klassen der Greifswalder Grundschulen. Und sie haben es geschaff! 
Weitere Informationen und Bilder gibt es über diesen Link!


16.03.2010 Vorlesewettbewerb

Zum ersten Mal fand am 16.03.2010 ein Vorlesewettbewerb an unserer Schule statt. Die Kinder der dritten und vierten Klassen wählten aus ihrer Mitte die drei besten Vorleser aus. Diese durften vor allen Schülern der Schule ihre selbstgewählten Bücher vorstellen und eine Textstelle vortragen. Das war aufregend. Eine Jury aus Lehrern und Erziehern hörte besonders genau zu und vergab Punkte. Im zweiten Teil des Wettbewerbs bekamen die Vorleser einen für sie unbekannten Text, den sie sich 10 Minuten anschauen durften und ihn dann der Jury vorlesen durften. Auch nun wurden wieder Punkte verteilt. Am Ende standen die Gewinner fest! Schaut selbst!


03.02.2010 Fasching

Am 3.Februar war es wieder so weit. Hexen, Cowboys, Tänzerinnen, Kosmonauten, Ninjas, Musketiere, Knöpfchen, Indianer, Prinzessinnen und viele viele andere Figuren machten unser Haus unsicher. Ab 11 Uhr gab es ein leckeres Faschingmittag, bei dem sich jeder seinen eigenen hamburger belegen konnte und ein Getränk bekam. Von 12 Uhr bis 13 Uhr hatten Lehrer und Horterzieher viele tolle Stationen vorbereitet. An denen jeder seine Gecshicklichkeit, sein Tempo oder einfach seinen Spaß testen konnte. Zwischendurch konnte sich jeder an den leckeren Pfannkuchen laben. Um 13 Uhr warteten dann schon Pipo und Pipolina auf uns. Ein tolles Faschingsmitmachprogramm hatten sie wieder mitgebracht. Vielen Dank an alle Mitgestalter und besonders an den Förderverein unserer Schule mit all seinen Mitgliedern und Spendern.

 

Weitere Fotos gibt es hier!

Essen
Superprogramm
tolle Kostüm
Stationen

Gewinner an unserer Schule!

Postkartenaktion "Greifswald ist bunt und weltoffen"

Eine tolle Initiative im Rahmen des Aktionsplans für Demokratie und Toleranz war der Aufruf zur Beteiligung an der Gestaltung einer Postkarte zum Thema "Greifswald ist bunt und weltoffen" Am 22. Januar 2010 wurden im Pommerschen Landesmuseum durch den Oberbürgermeister Dr. Arthur König die Preisträger geehrt. Der 1. Preis ging an die 14-jährige Schülerin des Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasiums Anna Baginski, der 2. Preis an die 10-jährige Karl-Krull-Grundschülerin Rieke Schmidt und der 3. Preis an die ebenfalls 10-jährige Anna Heinemann aus der Ernst-Moritz-Arndt-Regionalschule. Herzlichen Glückwunsch ! Ihre Postkarten wurden gedruckt und werden nun im Rathaus, der Bibliothek, der Stadtinformation, im CineStar und an weiteren Orten zur kostenlosen Mitnahme ausliegen. Mit der Botschaft "Greifswald ist bunt und weltoffen" kann jeder sie nun in die Ferne senden.

Postkartenschau
Die drei Gewinnerkarten
Riekes Gewinnerkarte

18.12.2009 Die Heinzelmännchen

Winterzeit ist Geschichtenzeit. Also haben wir für den letzten Schultag wieder Birgit Schuster und ihr Schnuppe-Figurentheater eingeladen. Sie wollte uns vom "Mäusewinter" erzählen, aber genau dieser Winter ließ seine Kräfte walten. Schnee, Kälte und Wind ließen Frau Schuster nicht mehr nach Hause auf die Insel Rügen. So konnte sie die Requisiten für das Märchen nicht holen. Ihre "Heinzelmännchen" aber halfen ihr und kamen, um die Kinder unserer Schule vor den wohlverdienten Weihnachtsferien zu erfreuen. Vielen Dank. Es war wieder ganz toll. 


10.12.2009 Märchenaufführung der vierten Klassen

Lange haben die Mädchen und Jungen der vierten Klassen für diese Märchenaufführung geprobt. Stattfinden sollte die Uraufführung am 26.11.2009. Leider hatte eine große Krankheitswelle die Vierten erfasst, so dass zum ersten Mal, seit es die Tradition des Weihnachtsmärchens gibt, die Aufführung verschoben werden musste. Um so mehr freuten sich alle, dass am 10.12.2009 viele, viele Muttis, Vatis, Omas, Opas, geschwister und andere Leute kamen, um sich das Märchen von Schneewittchen anzusehen. Und das hat sich gelohnt. Ob als Darsteller einer Person oder eines Tieres, ob als Musiker oder Bühnenarbeiter, jeder hat sein Bestes gegeben und wurde zum Schluss mit einem Riesenapplaus bedacht. Vielen Dank an alle Mitwirkenden und Helfer!

 

 


Im Anschluss gab es dann noch eine große Überraschung.

Der Weihnachtsmann hatte beim Förderverein unserer Schule nagelneue Bälle für jede Klasse abgegeben. Welch eine Freude! Nun wird die Pause noch turbulenter.


26.11.2009 Laternenfest

Wie in jedem Jahr fand zum Abschluss der Adventsprojekttage ein Laternenfest statt. Die Klassenräume waren winterlich und weihnachtlich geschmückt. Es roch noch nach leckeren Backereien. Die Kinder hatten wieder fleißig gemalt, geschnitten, geklebt, gebacken, gebaut, geschrieben, aber auch weihnachtliche Mathematikaufgaben gelöst und für das Märchen geübt..
Und zur "Belohnung" gab es nun einen Laternenumzug. Doch vorher konnte sich jeder laben an den Würstchen der Klasse 4a und den leckeren Waffeln, Schmalzstullen und warmen Getränken des Hortes. Dieser hatte auch kleine Bastelarbeiten zum Verkauf angeboten. Viele nutzten auch die Gelegenheit, noch schnell ein Adventsgesteck herzustellen.

Dann war es so weit. Neben der wärmenden Feuerstelle sammelten sich die Musiker des Jugendblasorchesters Greifswald. Sie stimmten alle auf den bevorstehenden Marsch durch das Wohngebiet rund um unsere Schule ein. Wie schon seit vielen Jahren hat der Förderverein hierfür die finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt. Trotzdem das traditionelle Weihnachtsmärchen aus Krankheitsgründen erstmalig verschoben werden musste, waren viele Kinder mit ihren Muttis, Vatis, Omis und Opis gekommen, um mit ihren Laternen die anderen Leute zu grüßen.  

 

 


14.11.2009 Mehrkampfhallenmeisterschaften der Grundschulen

Am 14.November 2009 fanden für die Klassen 1 bis 4 die Mehrkampf-Hallenmeisterschaften statt. 162 Mädchen und Jungen aus Greifswald und Umgebung starteten vor etwa 300 Zuschauern. Viele Sportlerinnen und Sportler aus unserer Schule traten in der Mehrzweckhalle an. Jeder hatte vier Disziplinen zu absolvieren:

40 -m-Lauf
DreierhoppKl.3/4,Schlusssprung Kl.1/2
Hindernislauf
Medizinballschocken

Die Sportler unserer Schule waren an ihren T-Shirts gut zu erkennen. Zwischen den Wettkämpfen machten sie kurze Pausen.


Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und für den 1. bis 3. Platz gab es Medaillen.          
Hier unsere Gewinner:

Klasse 1 Emilio 1.Platz
Klasse 2 Maximilian 2.Platz
Klasse 2 Christin 1.Platz, Lena Sophie 2.Platz, Freya 3.Platz
Klasse 3 Lena 2.Platz, Greta 3.Platz
Klasse 3 Ole 2.Platz, Julian 3.Platz
Klasse 4 Pia-Laureen 1.Platz

November 2009 Präventionswoche

Bereits zum dritten Mal wird an den Greifswalder Grundschulen eine Präventionswoche zum Thema "Stark gegen Gewalt" durchgeführt, so auch an unserer Grundschule. Organisiert wird sie vom Präventionsrat der Universitäts- und Hansestadt Greifswald unterstützt durch viele Greifswalder und überregionale Einrichtungen und Vereine.  
 

Ziel ist es, bereits die Erst- bis Viertklässler „stark gegen Gewalt“ zu machen und ihnen so früh wie möglich zu vermitteln, wie sie sich in Konfliktsituationen richtig verhalten. Auf unterhaltsame und spielerische Weise sollen sie die Fähigkeit erhalten, mit Gewalt, Aggression und Frusterlebnissen umzugehen.

Die ersten Klassen schauten sich eine Kriminialgeschichte der Polizeipuppenbühne an und erfuhren hierbei, dass es wichtig ist, auf sein Eigentum zu achten, es gut beschreiben zu können und auch den Mut zu haben, Verstöße gegen die Ordnung anzuzeigen. In der Bibliothek lernten sie Anna und ihre Wut in einer Buchvorstellung kennen. Sie tauschten sich darüber aus, wie sie sich selbst fühlen, wenn sie wütend sind und was man tun kann, damit die Wut schnell verschwindet.

Weitere Angebote reichten von Workshops zu den Themen Konfliktlösungen und Selbstwertstärkung über Filmdiskussionen, ganz praktischen Rollenspielen bis zu Sportaktivitäten.


Ein Kinofilm für die dritten und vierten Klassen beendete die Präventionswoche. „Blöde Mütze“ heißt er und handelt von Martin, Oliver und Silke. Sie sind 12 Jahre alt und fühlen sich nicht mehr als Kinder, gehören aber auch noch nicht zu den Jugendlichen. Was erlebt man beim Erwachsenwerden? Wie ist das mit der ersten Liebe, mit Enttäuschungen, mit den Rivalen, dem Anerkanntwerden und dem Respekt?

 


Oktober 2009 Herbstprojekttag

Am letzten Schultag vor den Herbstferien führten wir an unserer Schule den alljährlichen Herbstprojekttag durch. Jede Klasse widmete sich dem Thema "Herbst" auf unterschiedliche Weise. So untersuchten die ersten Klasse den Apfel ganz genau und stellten ein Apfelbuch sowie leckere Speisen aus der Frucht her, Die zweiten Klassen beschäftigten sich mit dem Igel. Viele Tage hatten sie schon Material gesammelt, Wissen angehäuft. All das konnten sie nun beim Lernen an Stationen, beim Herstellen eines Plakates in Gruppen und beim Basteln eines Igelbuches anwenden. Sogar leckere Schoko-Birnen-Igel entstanden. Sehr abwechslungsreich war auch der Projekttag der Klasse 4b. Ein Klick auf die Klassenseite lohnt sich!


22.10.2009 Kalli ist da!!!

Habt ihr schon gehört? KALLI ist da!!! Ja , die erste Ausgabe der Schülerzeitung "KALLI" ist erschienen. Und wie toll alles gestaltet ist. Es macht riesigen Spaß zu blättern, zu entdecken, zu lesen, zu malen, zu knobeln und ... und ... und. Schaut selbst noch einmal hinein. Ein großes Dankeschön an die Reporter vom Halbtagsschulkurs "Schülerzeitung" unter der Leitung von Frau Wald. 


September/ Oktober 2009 Gesundheitswoche

Vom 28.09. bis 02.10.2009 führten wir an unserer Schule eine Gesundheitswoche durch. In dieser Zeit wird Bewegung in den zeitlich begrenzten Lerneinheiten zum Thema in allen Fächern und Bereichen der Schule. Dabei fließt in jeder Klassenstufe ein Schwerpunktthema verstärkt in den Unterricht ein:
Klasse 1 "Wir spielen"
Klasse 2 "Singen und Bewegen"

Klasse 3 "Mein Bewegungsreich/ Yoga"

Klasse 4 "Fairplay/ Vorbereitung Weihnachtsmärchen"

In dieser Woche besuchen viele Klassen auch außerschulische Partner und Institutionen, um ihren Unterricht zu bereichern. 

 

Ein Klick auf die Klassenseite der 3b zeigt, wie toll die Kinder ihre Gesundheitswoche fanden.


31.08.2009: 217 Kinder starten in das Schuljahr 2009/ 2010!

 

 

 

Herzlich begrüßt wurden sie alle von unserer Schulleiterin Frau Hochheim. Einen ganz besonders lieben Gruß und viel Beifall erhielten die Erstklässler. Natürlich werden sie in den ersten Tagen von den älteren Kindern unterstützt, damit sie sich schnell einleben an unserer schönen Schule. Alle freuten sich auch über die in den Ferien gemalerten Flure und wollen natürlich darauf achten, dass diese lange so schön bleiben.


29.08.2009 Einschulung

Oh, welche Aufregung! Manch einer mag sich fragen, wer wohl am meisten aufgeregt war:
die Hauptpersonen an diesem Tag, die sehnsüchtig auf ihre Zuckertüten warteten
oder die Eltern und Großeltern oder die Klassenleiterinnen und Horterzieherinnen?!
Vielleicht auch die Zweitklässler kurz vor ihrem Auftritt vor so einem großen Publikum?
Genau wird es wohl keiner sagen können.
Sicher ist aber: für alle war es ein toller Vormittag!!!

 

Nun sehen Sie auch hier einige fotografische Eindrücke davon.