Karl-Krull-Grundschule
Schriftgröße: 
Das Lehrerteam
Was wäre eine Schule ohne Lehrer ...?!
Im Schuljahr 2008/09 haben wir mit all
unseren Lehrerinnen und unserem einzigen Lehrer
ein kleines Interview durchgeführt.
Daraus sind diese Texte entstanden.
Die Reporter der Klasse 4

Frau Hochheim unsere Schulleiterin  

Frau Hochheim arbeitete früher an der Bebel-Schule als Lehrerin und interessierte sich für die Aufgaben als Schulleiterin. Seit 1992 ist sie Schulleiterin an unserer Karl-Krull-Schule. Frau Hochheim unterrichtet Mathe und Werken. Sie leitet auch den Matheclub. Wenn sie nicht gerade unterrichtet, macht sie Schreibtischarbeit, entwirft Pläne und organisiert Veranstaltungen. Der Unterricht und die Arbeit mit den Kindern macht ihr besonders Spaß. Ihr gefällt auch, dass viele Kinder sehr nett und höflich sind.

Marie Luise und Annalena


Herr Stein, unser stellvertretende Schulleiter

Herr Stein wollte Lehrer werden, weil er gern mit Kindern arbeitet. Er findet es toll, dass er zusehen darf, wie die Kinder sich entwickeln. Herr Stein unterrichtet Mathe und Sport. Am liebsten unterrichtet er Mathe. Als Stellvertreter der Schulleiterin hat er viele Aufgaben, wie z.B. die Planung der Halbtagsschule, des Stundenplanes, des Vertretungsplanes. Er muss die Aufgaben der Schulleiterin übernehmen, wenn diese krank ist. An dieser Schule findet er das Gebäude, die netten Kollegen und die Schüler gut. Früher unterrichtete Herr Stein in der Fischerschule.  

Von Sophie und Katharina


Frau Brosemann

Frau Brosemann wollte schon immer Lehrerin werden. Sie unterrichtet Deutsch, Mathematik und Sachunterricht. Frau Brosemann arbeitet seit 1998 an unserer Karl-Krull-Grundschule. Sie mag das großzügige farbenfrohe Schulgebäude, den Hof mit den alten Bäumen und ist froh über den schönen Klassenraum, in dem sie schon lange Kinder unterrichtet..


Frau Geißler

Frau Geißler arbeitet seit 1998 an der Karl-Krull-Grundschule. Sie unterrichtet zur Zeit Deutsch, Sachkunde, Mathe und Werken. Sie findet es schön mit Kindern zu arbeiten. Eigentlich wollte Frau Geißler früher einmal Hebamme werden. An unserer Schule findet Frau Geißler toll:... den alten traditionsreichen Bau, ... das großzügige Schulgelände, ... natürlich die Schüler, egal in welcher Situation, denn durch sie kommt erst Leben in die Schule,... die Freiheit, sich ausprobieren zu können.  

geschrieben von Franz und Karl


Frau Just

Frau Just hatte bereits als Kind den Wunsch Lehrerin zu werden. Während der Schulzeit hatte sie anderen Kindern gerne geholfen. Nun arbeitet sie schon seit 1998 an dieser Schule. Sie unterrichtet die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachkunde und Kunst. Frau Just findet das Schulhaus schön. Sie mag es, dass sie und ihre Klasse den Raum für mehrere Jahre behalten können.   

geschrieben von Jasmin und Max


Frau Ladenthin

Frau Ladenthin wollte schon immer Lehrerin werden. Ihr macht es Spaß, Kindern etwas beizubringen und mit ihnen Ausflüge zu unternehmen. Sie unterrichtet Deutsch und Kunst. Frau Ladenthin wollte diese beiden Fächer unterrichten, weil man in beiden kreativ und fantasievoll arbeiten kann. Frau Ladenthin arbeitet seit 1989 an unserer Schule. Ihr gefällt das tolle Schulgebäude, das gute Kollegium, die nette Schulleiterin und der schöne Kunstraum.

geschrieben von Marie-Luise und Annalena


Frau Matthes

Ich bin Frau Matthes und unterrichte seit 2013 an dieser schönen, alten Schule.
Obwohl ich nur an zwei Tagen in der Woche das Fach Sport unterrichte, fühle ich mich im Kollegium und mit den Schülern sehr wohl. Mir gefällt, dass die Kinder bei jedem Wetter trockenen Fußes in die Turnhalle gelangen. Besonders freue ich mich, wenn alle Mädchen und Jungen viel Freude an der sportlichen Betätigung haben.


Frau Matuszewski

Frau Matuszewski wollte schon sehr früh Lehrerin werden. Es macht ihr Spaß, Kindern etwas zu erklären und beizubringen. Sie unterrichtet in der 1. bis 4.Klasse die Fächer Musik, Deutsch und Englisch. Sie singt gerne und hat Spaß am Musizieren. Sie arbeitet seit 1985 als Lehrerin. Sie findet die schöne, große und alte Schule toll.  

geschrieben von Jasmin und Max


Frau Rocke

Ich bin Frau Rocke, Seit 2013 arbeite ich an der Karl-Krull-Grundschule. An meinem Beruf gefällt mir so gut, dass ich den Kindern etwas beibringen kann, aber selber auch ganz viel von ihnen lerne.


Frau Schade

Frau Schade wollte schon als Kind Lehrerin werden. Es macht ihr Spaß, mit Kindern zu arbeiten und ihnen das Lesen und Schreiben beizubringen. Sie unterrichtet in den Fächern Deutsch, Sachkunde und Werken.

Seit 1998 arbeitet sie in unserer Schule. Hier findet sie das Schulgebäude, den Schulhof und ihren Klassenraum sowie das freundliche und harmonische Miteinander zwischen den Erwachsenen und Schülern toll.


Frau Wald

Frau Wald wollte schon seit ihrer Schulzeit Lehrerin insbesondere für Sport oder Kunst werden, da sie gern Kindern in der Schule etwas beibringen wollte. Nun unterrichtet Frau Wald in den Fächern Mathe, Deutsch und Sport. Das Fach Mathematik findet sie gut, weil sie Knobelaufgaben und Mathespiele gern ausprobiert. Im Fach Deutsch mag Frau Wald die vielen schönen Gedichte und Reime. Sie liest den Kindern gern Geschichten vor und auch Sprüche gefallen ihr gut.

An der Karl-Krull-Grundschule arbeitet Frau Wald seit dem Jahr 2001. Seit 2010 leitet sie viele "kleine" Redakteure an. Deren Beiträge sind in der Schülerzeitung unserer Schule "KALLI" zu lesen.

Frau Wald findet die Ausstattung der Klassenräume gut. Das Anschauungsmaterial ist umfangreich und vielseitig. Ihre Kollegen sind alle okay. 


Frau Wöller

Frau Wöller wollte seit ihrer eigenen Grundschulzeit Lehrerin werden. Es macht ihr Spaß Kindern etwas beizubringen. Frau Wöller arbeitet schon seit 1985 an der Karl-Krull-Schule. Sie unterrichtet zur Zeit Deutsch sowie Englisch und unterstützt die Klassen in ihrer Arbeit mit den Neuen Medien. Sie unterrichtet sehr gerne. Am Computer zu arbeiten, macht ihr ebenso sehr viel Spaß. An unserer Schule findet sie die neugierigen Kinder, die netten Kollegen, die es gibt, die hellen freundlichen Farben auf den Fluren und in den Räumen, das umfangreiche Lehrmaterial und die tolle Technik, den großen Sportplatz und den herrlichen Spielplatz super.


geschrieben von Marie-Luise und Annalena